Freitag, 4. Juli 2008

Freimarkt 1996

Die folgende Geschichte beruht teilweise auf waren Gegebenheiten...

 

Es war der 05. Oktober 1996 irgendwann mittags um ca. 13 Uhr 45, als zwei der bedeutendsten Agenten Freistaat B. verließen. Sie fuhren in einem roten Golf Cabrio Richtung Bremen, P&R!!! Sie hatten den Auftrag, gefährliche Freizeit-Vergnügungs-Bahnen auszuschalten. Dazu mussten sie diesmal auf den Freimarkt. Als erstes haben sie eine Geisterbahn ausgeschaltet, welche sich Geisterrikscha nannte (oder so ähnlich). Mitten in der Fahrt durch Plastikmonster tauchte plötzlich hinter einer scharfen Kurve ein lebendiges, verkleidetes Wesen auf und erschreckte die Leute. Nach einer weiteren scharfen Kurve am Ende der Fahrt stand noch einmal so ein Wesen. Harry (Codename des einen Agenten) erschrak sich so sehr, dass er das letzte Wesen in die Rikscha zog und auf es einschlug!!! Danach wurde die Rikscha gesperrt.

Die zweite und letzte Bahn war ein Gerät, welches wie eine riesige Schaukel funktionierte, bloß das da etwa 50 Leute drin Platz hatten. Außerdem war das Teil in dem die Leute saßen beweglich. Man konnte es aber auch hydraulisch festhalten. Nun mußten die beiden Agenten Harry und Steffan (auch ein Codename) hier rein. Zuerst war es erträglich. Aber es nahm kein Ende, weil keine Leute kamen, die dieses Gerät benutzen wollten. Als die Fahrt endlich zu ende war, schlugen beide Agenten auf den Besitzer ein und übergaben sich dann in dessen Mund! Der gesamte Freimarkt wurde gesperrt, und sie fuhren nach Hause,erleichtert, der Menschheit wieder einmal geholfen zu haben!

 

Ich weise ausdrücklich darauf hin, das keinerlei Personen geschlagen oder angekotzt wurden!

Kommentare:

  1. Deine Geschichten machen mir Angst. :D

    AntwortenLöschen
  2. @ marco: Das sagt der Richtige:-)

    @ mr. elch: Ich kann Agenten H. verstehen. Diese miesen Geisterbahnen sind ja uch zum drafhauen...

    AntwortenLöschen
  3. Komisch, dass du das sagst, Wächter, erst letztens hat eine Leserin meines Buches gesagt, es verursache Angst...^^

    AntwortenLöschen
  4. @marco: Öhm... ja... ich schließe mich da dem Nachtwächter mal an... ;-)
    @n(acht)w(ächter): Wenn ich mich recht entsinne, war es das letzte mal, das wir auf dem ollen Freimarkt waren... zumindest ich... glaub ich... Ich weiß nicht mehr, wann das mit der Beinahe Kollision mit einer Straßenbahn auf Schienen war... ^^

    AntwortenLöschen
  5. Geisterbahnen konnte ich noch nie leiden...

    AntwortenLöschen
  6. Also als Kind hatte ich immer angst vor Geisterbahnen.

    Heute finde ich sie einfach nur noch peinlich. Mal sehen wie mein Sohn reagiert, wenn er in ein Geisterbahn fähiges Alter kommt. ^^

    AntwortenLöschen
  7. @frau w.: Wir haben uns immer amüsiert in den Dingern... bis auf dieses mal dort...he he he...

    @imperator: Im Phantsialand gibt es eine, die ist im Sommer gut, weil es kühl da drinnen ist, und an einer Stelle riesige Ventilatoren eingebaut sind! Vor allem war da kein Schwein drin... Womit wir uns kurzerhand eine Abkühlung verschafft hatten... ;-)

    AntwortenLöschen

Danke für die Gabe!