Samstag, 22. November 2008

Sport... BAH!

Die letzten Tage waren alles andere als super... Vom Montag an wurden die Tage schlimmer.. ich regte mich immer mehr auf... Soweit, das Arbeitskollegen nur noch ganz vorsichtig an mir heran traten und fragten, ob es mir nicht so gut ginge heute... Meine Faust malträtierte einige Schränke am Mittwoch Abend auf der Arbeit... Zu Hause flogen Arbeitssachen gegen die Wände... Schubladen knallten... um halb 1 nachts wohlgemerkt... So konnte es nicht weitergehen... also wurde am Donnerstag der Hausarzt aufgesucht... Welcher sich Zeit nahm, um eine mögliche Lösung zu finden... Ich war ja schon vor ein paar Wochen bei meinem Therapeuten wieder gewesen, der mich während der Hormoneinstellung  mit Gesprächen unterstützt... Das erzählte ich dem Hausarzt zusätzlich zu den "tollen" Symptomen... Er würde mir Tabletten verschreiben wollen, empfahl mir aber doch schnellstmöglich meinen Therapeuten aufzusuchen, und den noch zu fragen vorher, weil die sich da besser auskennen... Gesagt getan... am selbigen Tag durfte ich 2 Stunden später schon dort antanzen... Man hatte ich ein Glück... normal dauert das ein paar Tage, bis irgendwo eine Lücke ist... Nunja... 45 Minuten Gespräch später habe ich keinerlei Tabletten bekommen... sondern eine Aufgabe, die ich zwar bereit war auszuprobieren, mir aber im Vorfeld schon fast das Kotzen bereitete...

Die Diagnose vom Therapeuten: Stress!

Die Belastungen von der Hormoneinstellerei und Arbeit, zu Hause, Freundschaft's Verlusten und ähnlichem schlugen nun zurück... Dadurch kam es zu dem Ärger in mir... Dies sei auch natürlich meint er... Manager würden deswegen Stressbewältigungslehrgänge besuchen...

Nun um zum Kern der Sache zu kommen... ich soll Laufen oder Radfahren!

Egal ob es regnet oder sonst etwas...

Nun... ich habs versucht... gestern... war ja krankgeschrieben... und wär fast noch kränker geworden... nach einem kurzen Sprint, der durch den Ärger Energie bekam, hing meine Zunge auf dem Boden... nach etwas ruhigem Gegehe... der Versuch etwas langsamer an die Sache ranzugehen... es ging auch schief... Ich bekam plötzlich Kopfschmerzen, bekam kaum Luft, bzw. das Luft holen tat im Hals weh... und am liebsten wär ich umgefallen... Ich glaube, wenn ich so etwas machen möchte, müsste ich erst mal lernen zu laufen... lernen beim Laufen richtig zu Atmen und so weiter...

Da mein Therapeut zwar gesagt hat, es müsse etwas sein, was ich spontan immer tun kann, aber ansonsten könnt ich mir etwas passendes suchen... Nun... ich habe etwas gefunden... etwas was ich früher hatte... und jetzt durch Dauerspätschicht nicht mehr wahrnehmen kann... Es ist leider nicht immer spontan möglich... obwohl, ich die Zusage von dem Betreiber habe... Jedenfalls Mittags...

 

Kegeln!

 

Nun habe ich heute Mittag sogleich die einzige mir spontan eingefallene Gaststätte angerufen... Und wieder welch Glück! Es war etwas frei... Um 19 Uhr 30 hatten wir also für 10€ die Stunde die Bahn gemietet... Ein Schneesturm und ein verlorener Verlobungsring konnte mich nicht aufhalten pünktlich mit meiner Frau dort zu erscheinen...

Nach dem entledigen der Jeans und des Pullovers und der dicken Jacke war ich in meinem alten Kegel Trikot auf der Bahn... nur kurz aufgewärmt und los ging es auf der Unbekannten Bahn... die ersten 10 Wurf waren nach ca. 40 Minuten erledigt... Meine Frau hat inzwischen ein Gyros verspeist... Ich machte mich dann sogleich an die nächsten 100... währenddessen sind auf den Nebenbahnen einige... Hobbykegler... oder sowas ähnliches ;-) eingetroffen... Sie kannten teilweise Ansätze und wie die Kugel laufen muss.. aber sie machten nur 10 Wurf und verschwanden dann wahrscheinlich hinten in der Bude zum betrinken des "tollen" Ergebnisses...

Nach den 200. Wurf machte ich eine Pause und wir bestellten dann noch etwas zu trinken... und ich trank seit über 2 Jahren absichtlich eine "echte" Pepsi... BÄH... Pepsi mit Zucker schmeckt noch ekliger als Pepsi Light! BAH! Nun, wir hatten noch ca. 30 Minuten Zeit... Also Schoss ich die letzten 100 Wurf innerhalb der Zeit hin... Dann war ich auch endlich kaputt... und ich bekam Luft! Und hatte keinerlei Kopfschmerzen! Ich stank lediglich nach etwas Schweiß... ;-) Was aber nach 300 Wurf in 2 Stunden nicht verwunderlich ist!

Nun verließen wir die Lokalität und fuhren die 30 Kilometer zum Punkt, wo mein Verlobungsring im Schnee versank... Zum Glück parkte jetzt dort ein LKW der den Schnee unter sich zum schmelzen gebracht hatte, und drum fand ich ihn auch nach 30 Sekunden Suchzeit... Nochmal 30 Minuten später waren wir daheim... ich Kaputt, aber seit langem befreit von Ärger und mieser Laune! Und dann sagte man uns noch, wenn ich ab 11 Uhr 30 Kegeln wollte, wäre eigentlich immer was frei... Da könnt ich auch Spontan kommen... Somit wird bei uns nun wieder regelmäßig gekegelt... pro Woche eine Stunde, plus hier und da ein Freitag Abend oder am Wochenende... In einer Stunde ca. 150 bis 200 Wurf... sollte gut zu schaffen sein... :-) Jetzt wird nur noch gehofft, das dieses Unterfangen auch das hält, was es verspricht... Berichte folgen... Wer mal mitkegeln möchte, soll sich melden, bis jetzt hab ich kein Gegner... ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für die Gabe!