Samstag, 20. Juni 2009

Frühschicht….

…ist nicht toll! Auch wenn eigentlich jeder sonst sagt:

“Ach in der Spätschicht hab ich ja gar keine Zeit etwas zu tun…”

PAH! In der Frühschicht hab ich keine Zeit mehr! Durch die Kurzarbeit wurde ja die Spätschicht bei uns abgeschafft… außer ein paar ausgewählte, die an ihren Maschinen noch genug Arbeit wieder haben. Also keine Dreher… So, also stehe ich morgens um 4 Uhr 30 auf… Gehe ins Bad, gehe in die Küche um Brote zu bauen für die Arbeit und eines für jetzt am morgen. Dann ins Wohnzimmer… aufwachphase beginnt… Ich schaue kurz in die Blogs anderer… Einmal Mails abholen… Um ca. 5 Uhr PC aus… Fernseher an… In letzter Zeit D-Max… Da lief immer Zeugs, wie etwas gebaut wird… Also die Sendung mit der Maus für Erwachsene… Dabei wird Blutzucker gemessen, gegessen, getrunken, Insulin gespritzt. Dann um ca. 5 Uhr 22 TV aus… Arbeitsjacke übergezogen, PDA und Handy eingesteckt, Arbeitstasche gepackt, noch einmal ins Schlafzimmer geschaut, ob es meiner Frau gut geht… Dann leise nach unten… Alle anderen schlafen ja noch… Dann halbe Stunde fahrt über Landstraße und Autobahn, welche ja gerade eine Großbaustelle ist… Um 5 Uhr 58 anstempeln in der Firma. Dann Arbeiten… und arbeiten… und arbeiten… falls Arbeit da ist… nebenher Azubis irgendwas beibringen, was diese eh am nächsten Tag nicht mehr wissen… Um 9 Uhr ist 15 Minuten lang Pause, erstes Brot gegessen, Blutzucker gemessen und Insulin gespritzt… Nebenher wird in der Gamestar oder der Bild der Wissenschaft gelesen… Dann arbeiten bis um 11 Uhr… Schilddrüsenhormone in Form einer widerlichen Pulvertablette einnehmen… dann arbeiten… 12 Uhr… 30 Minuten Pause… 2 weiter Brote werden gegessen… Blutzucker und Insulin nicht vergessen… weiter Arbeiten bis um 15 Uhr 15… Dann endlich Feierabend… Ab ins Auto… Da jetzt erheblich mehr Verkehr auf der Autobahn los ist, 30 bis 45 Minuten fahrt nach Hause… Ankunft um ca. 16 Uhr also… Dann Duschen… ca. 16 Uhr 30 frühestens auf dem Sofa und mit meiner Frau etwas essen und Serien auf DVD schauen… Ich beginne müde zu werden… gegen 20 Uhr, wir schauen entweder TV oder spielen etwas am PC, beginnen die Augen langsam zu zu fallen… Um 21 Uhr bis spätestens 22 Uhr liege ich wieder im Bett… je nachdem, wie mein Blutzucker ist und wann wir gegessen haben…

So… alleine die ganzen Arzttermine musste ich alle verschieben… wobei die meisten Ärzte hier um 16 Uhr schon fast Feierabend machen… z.B. Blutentnahme ist nur um 8 Uhr morgens… Behörden sind bei uns nur an einem Tag 2 Stunden Nachmittags offen… Einkaufen? Im Feierabendverkehr sehr lustig hier… Wobei die Läden teilweise fast leergeräumt sind und kaum noch frische Ware vorhanden ist! Also ich fühle mich bei Frühschicht schlechter im Allgemeinen, als bei Spätschicht… Und trotzdem freue ich mich auf die nächste Frühschicht… denn die ist nächste Woche… In der hätte ich eigentlich Kurzarbeit… Ja… wir haben ein wenig Arbeit bekommen… und mein Schichtkollege hat Urlaub… drum darf ich einspringen…  Nun hoffe ich nur noch, das vielleicht bald wieder jede Woche, oder jeden Tag so ein Batzen an Arbeit kommt…

 

Wünsche ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Wow, du hast das perfekt geschildert. Ich sah es in meinem Kopf vor mir, wie verflucht eintöntig das ist. Kann nur hoffen, dass es arbeitstechnisch wieder aufwärts für dich geht. Und für die minderbemittelten Azubis. *g*

    Ebenfalls schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Eintönig ist das regelmäßige... aber das kent wohl jeder, der regelmäßig zur Arbeit muß... die Arbeit an sich ist eigentlich kaum eintönig... nur momentan langweilig... und Frühschicht ist kacke! ^^
    Ich hab im übrigen den Kommentator-Zähler verbessert... er zählt nun seit beginn dieses Blogs, und ich kann verschiedene Namen zusammenführen... ;-)

    AntwortenLöschen

Danke für die Gabe!