Mittwoch, 1. Juli 2009

Es ist ein wenig warm…

Finde ich jedenfalls… Und mein Kopf streikt… Mein Körper verlangt nach mehr Schlaf… aber gleichzeitig nach mehr Freizeit… ein Teufelskreis… Wir wohnen in einem Backofen… noch immer… Verfluchter Sommer! Ich hasse ihn! Jedenfalls wenn es über 22 Grad warm wird!

Nun ja, gestern durfte ich etwas länger Arbeiten… 3 eilige Teile aus POM… Durchmesser 185mm und 250mm lang… mehr als 3/4 vom Material kam weg… Ein Müllsack voll Späne durfte der Azubi dann heute morgen rausbringen… Und ein Monteur für die eine große Drehmaschine war auch noch da… Ein Elektronisches Bauteil war kaputt…

Ach… nu hab ich alles vergessen… Was für ein Müll! Hier… zu Eurer Belustigung! Man beachte die Prozentuale mehr Leistung anderer Provider… welche hier allerdings genauso Probleme hätten… Wer baut eigentlich diese Verteilerknoten???

Super DSL Geschwindigkeit

Kommentare:

  1. Du bist nicht alleine, ich wohne auch in einem Backofen. Noch dazu im Dachgeschoss des Backofens, der die ganze Ladung Hitze abbekommt ;)

    Schweißdrüsen zu und durch, in wenigen Monaten is ja auch schon wieder Winter ^^

    AntwortenLöschen
  2. DACHBODEN.

    Tötet mich.

    Nein, ernsthaft, tötet mich.

    AntwortenLöschen
  3. Ich verbeuge mich vor demjenigend er den VENTILATOR erfunden hat.
    Stephen Hales (1677–1761)
    *Dankbar schaut* Das Teil rettet mich jeden Tag vor dem Hitzetod.

    Also wir wohnen da ja auch als Mieter in der Dachwohnung und dazu haben wir noch das Pech, dass kein Schutz also keine Dämmung vorhanden ist im Dachboden über uns, oder nur teilweise weil die Erbauer des Hauses damals wohl sparen wollten oder was weiss ich...


    Die ganze Hitze sammelt sich im Dachboden, welcher dann diese am Tag gesammelte Hitze Nachmittags und vorallem auch noch Abends erst so richtig heftig abgibt.

    Es vermag ja Nachts kaum etwas abzukühlen.
    Morgens wenn es dann endlich ein bisschen abgekühlt hat...
    Betonung auf "EIN BISSCHEN!"...
    beginnt sich die Wärme der Morgensonne bereits wieder anzusammeln... ja..... ein Teufelskreis...


    Eine Dachwohnung ist ja schon schön und gut aber im Sommer
    eine absolute Qual...

    Trotzdem gefällt usn die Gegend und die aktuellen nette Hausbesitzerfamilie und sonst halt alles...
    Also nimmt man die Qualen der Sommerhitze in Kauf.

    Nochmal vor dem Ventilatorerfinder verbeug..... :-)

    LG die Frau Elch

    AntwortenLöschen
  4. Naja, lieber ein wenig zu warm als zu kalt....
    Ich bin nicht so ein Freund vom Winter, aber was solls, die richtig heissen Tage kommen noch, aber auch die gehen wieder vorbei.
    Ein wenig ruhiger angehen lassen die Sache....

    AntwortenLöschen
  5. @Meadow: Wie meine Frau schon sagt, hitze pur hier, mit Sammeleffekt im Dachboden... ^^ JA... hoffentlich gibts bald angenehmere Temperaturen... Momentan gehts hier...

    @Marco: Ok... Wie wärs mit einem Tod in einem wärmenden Flammenmeer? ;-)

    @FrauElch: Wir können ja umziehen.. ^^

    @geschichtenerzähler: Vorteil im Winter ist aber, man kann sich immer mehr Kleidung anziehen... Im Sommer.. naja... irgendwann ist schluß mit Kleidung ausziehen... Und ob jeder, jeden ohne Kleidung sehen möchte, ist auch fraglich... ^^ Um die 22 Grad ist akzeptabel... :-)

    AntwortenLöschen
  6. Nanana Schatz... nicht umziehen, haben doch die Renovierereien bezahlt und ausserdem ists hier so friedlich und ich fühl mich ansonsten ja wohl, die Hitze ist wohl das Einzigste, aber unser lieber Vermieter will ja irgendwannmal (Betonung auf IRGENDWANNMAL) noch ne Dämmung einbauen da oben hat er gesacht.... naja mal sehn....

    AntwortenLöschen

Danke für die Gabe!