Dienstag, 13. Dezember 2011

Billige Super Hightech Mode…

Während andere sich komische Hochhackige-Fußverkrüppler kaufen und ihre Schränke mit Taschen, Krawatten oder ähnlich sinnvollem Zeugs überlaufen, habe ich mich diesmal lieber über neue Arbeitskleidung hergemacht!

Bevor nächstes Jahr neue Sicherheitsschuhe kommen, sollten es erst mal  eine neue Arbeitshose und 2 neue T-Shirts sein… Als Hose hatte ich bisher immer nur einfach eine schwarze Jeans-Hose. Nun sollte es eine “richtige” Arbeitshose werden. Und somit habe ich bei BAB-Berufsbekleidung mir die Hosen angeschaut. Ich wollte nun ja auch keine haben, die so unauffällig rot oder grün oder 3-Farbig ist… Blau mag ich auch nicht, reicht das die Jacke schon blau ist. Und als Marke habe ich gute Erfahrung mit Planam gemacht.

Somit bin ich dann dort auf eine Bundhose gestoßen, welche mir auch gut passt! Das ist auch ein Wunder, weil normalerweise suche ich mich ja halb tot nach etwas passendem. Und wenn ich den Preis vergleiche… Die Jeans hätte bestimmt 20 oder 30 Euro mehr gekostet. Ich hätte bestimmt 1000 oder mehr Hosen zum probieren hier gehabt…

Die Qualität ist bis jetzt optisch sehr gut. Und scheint sogar wärmer als die Jeans zu sein. Wobei ich das ja im neuen Jahr sehen werde. Die T-Shirts sind auch sehr gut Verarbeitet. Und für 10 Euro das Stück bekomme ich hier oder sonst in irgendwelchen Läden so eine gute Qualität nicht! Einzig die Größen fallen vielleicht ein wenig anders aus, aber dafür kann man ja auch wieder zurückschicken und umtauschen. Somit hab ich nun 2 T-Shirts und eine neue Hose für 50 Euro!

Das hält die nächsten Jahre bestimmt! Die Hose ist ja auch noch so Teflon beschichtet und all so 'n kram… Hightech halt… Was anderes kommt mir nicht in die Nähe… Zwinkerndes Smiley

Kommentare:

  1. Sei froh, dass du keine Nomax Klamotten (schwerentflammbar) tragen musst. Die tragen sich Sommer wie Winter scheiße.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr vernünftig, dass Sie auf die passende Arbeitsbekleidung setzen. Mein Bruder hat sich neulich fast selbst abgefackelt und zumindest am Hintern Feuer gefangen. Tja... wer nicht hören will und so. :(

    AntwortenLöschen
  3. Ja die feuer und schnittfesten tragen sich nur mies, am schlimmsten wirds wenn sie noch industriell gereinigt werden. Hatte meine damals immer nach der chemo reinigung zu hause nachgewaschen um keine reizungen in den gelenkfalten zu kriegen ( kniekehlen, ellenbeugen)

    Meine lieblingslatzhose hab ich bestimmt 20x von omma reparierenlassen, obwohls vom arbeitgeber immer fleißig neue klamotten gab ;)

    Viel spaß mit der neuen mode :)

    Gruß

    AntwortenLöschen
  4. @MrLuzifer: Ne, sowas muss ich zum Glück nicht tragen... Hab vorher einfach eine Jeans gehabt, die tat es auch gut und lange... :-)

    @Anna: Ja, wenn man bestimmte Berufe hat, sollte man schon auf die passende Arbeitskleidung setzen... Unfallverhütungsvorschriften halt... ;-)

    @Herrhase: Mit Latzhosen konnte ich noch nie was anfangen... Die hab ich immer gehasst! Drum hab ich nun ne Bundhose und T-Shirt... das reicht gut so... Obwohl die Hosentaschen vom Gewicht des Schlüssels bzw. des Portemonaie an den Oberschenkel scheuert... Mal schauen, wie es nach dem ersten Waschen ist... Für Kleidung vom Arbeitgeber müsste ich ca. 15 Euro pro Monat zahlen... Dann bekäme ich jede Woche frisch gewaschene Kleidung... Aber die ist sicherlich industriel gereinigt... Lieber selbst Waschen und einmal alle 2 Jahre neues kaufen... :-)

    AntwortenLöschen

Danke für die Gabe!