Samstag, 7. April 2012

NAS statt Eier…

Der QNAP ist da… Und hat 3 mal 3TB in sich… Hitachi… Andere wollten nicht so recht zu mir kommen… Obwohl ich sie gerne genommen hätte… vor allem kleinere Varianten… Egal… Die Ungeduld hat gesiegt und wollte zu Ostern das unterm TV-Schrank stehen haben!

Und nun steht das Ding da unten… Platten sind als Einzeldisk konfiguriert… Habe Raid 5 und Testweise Raid 0 probiert… Raid 0 war beim Lesen auf knappe 110 MB/s maximal gekommen… Raid 5 beim schreiben auf durchschnittlich 35 MB/s… Und Lesen ging mit 66 MB/s… Die Einzeldisk schafft nun schreiben um die 40 bis 55 MB/s… je nach Dateien… Und Lesen um die 90 MB/s…

Ich denke damit kann ich gut leben… Die alte Buffolo Linkstation dümpelte mit 2 MB/s durch die Gegend… Und von mein PC zu meiner Frau ihr PC hab ich grad mal die 25 MB/s geschafft. Also alles bestens!

Nach vielen Stunden des hin und her Überlegens, ob ich nun Raid oder kein Raid nehmen soll, bin ich vorerst bei kein Raid hängengeblieben. Raid 5 ist schön… Aber irgendwie stört mich der Geschwindigkeitsverlust und vor allem im Falle eines Ausfalls sind die Daten für mich komplett für den Arsch! Die Einzeldisk kann ich wenigstens noch an den PC klatschen und versuchen ein wenig zu retten… Wenn es sich “nur” um Datenfehler handelt…

Auch, wenn die Verwaltung ist der 3 Einzeldisks aufwändiger ist… Und wenn ich mich doch noch umentscheiden sollte, kann ich, sofern ich das alles richtig verstanden habe, aus den 3 Einzeldisks auch ohne Datenverlust ein Raid 5 basteln lassen…

Vieles hab ich noch ausgeschaltet gelassen… Erfolgreich probiert habe ich hingegen den Twonky Server schon. Klappt mit Mediaplayer und unserem BluRay Player bestens. Bin gespannt, wie er mit der eigentlichen Datenmenge von mehreren 1000 Stücken fertig wird…

Gerade laufen noch die Datenumschauffelungen von dem alten NAS… Das dauert etwas länger… In naher Zukunft wird noch eine USB 3.0 Festplatte zur Sicherung der wichtigen Daten an das QNAP-Monster angehängt…

Nebenbei suche ich nun eine gute Fotoverwaltung… mit Gesichtserkennung und so Kram… Probiere mal ACDSee und Magix Foto Manager… Der Organizer von Photoshop Elements ist zwar ganz nett, aber bei über 20000 Fotos sehr langsam…

So… Und neben dem ganzen Kram wird noch die Galaxis geretten, gegessen, getrunken, TV geschaut… Und sich über Rentner aufgeregt, welche nun gerade mit einer Flex und Hochdruckreiniger bewaffnet sich ihre Zeit vertreiben… Oh… Und über die Post, welche die neuen Schuhe der Ehefrau nicht schon dann gebracht haben, als ich aufgestanden bin! Da hätte ich noch gut 2 bis 3 Stunden länger schlafen können!!!

 

Wünsche allen ein schönes Osterfest bzw. freie Tage!!! Smiley mit geöffnetem Mund

Kommentare:

  1. Euch auch frohe Ostern.
    Und freie Tage, falls vorhanden.

    Ich glaub ich brauch auch NAS.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Lieben,wünsch Euch auch ein schönes Osterfest. Schön das alles gut geklappt hat.M.R.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mal für die Gesichtserkennung Picasa genutzt. Funktioniert auch sehr sehr gut, man muss nur die Sicherheitseinstellungen anpassen, ansonsten verwendet Google gleich auch deine Bilder in Webalben und zur Datenauswertung (die alte Krake!).

    AntwortenLöschen
  4. @MrLuzifer: Ein NAS an sich ist eine tolle Sache! Jedenfalls wenn man mehrere Rechner hat... Oder man zu Faul für das an und ab stöpseln der USB-Platten ist... ^^

    @Anonym: Danke auch gehabt zu haben! :-)

    @Möchtegern-Held: Ja von Picasa hab ich oft gelesen... Muss ich mir das wohl doch noch mal antun... ^^

    AntwortenLöschen
  5. Klingt gut.. Ich hoffe frohe ostern gehabt zu haben.
    Ich hab die zeit im büro genutzt und paralell zur arbeit auf 2 laptops dvds in mkvs gewandelt :)

    Jetzt ist der wichtige teil der sammlung on hdd :)

    AntwortenLöschen
  6. @Herrhase: Oh mein Gott! Das könnte ich auch noch machen... dann würde alles per Fernbedienung vom Sofa aus abrufbar sein... ^^ Aber ich glaub, da reichen meine 9 TB nich aus... Wir bräuchten so ein 2000er DVD-BD-Wechsler... ^^
    Was gibt es denn im Büro wichtiges über Ostern zu erledigen? Hoffe, es war nicht allzu langweilig... :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ups,
    Ich arbeite in ner leitstelle, die muss 24/7 besetzt sein, techn. anlagen überwachen und telefonseelsorge für mieter der städt. Wohnungsgesellschaft.

    Mit 2 rechnern ging das ganz flockig, hatte ca 35 dvds in ner halbenschicht durch.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  8. @Herrhase: Mein Beileid für die Seelsorge... ^^ Aber wenn es bei der Stadt ist, ists wenigstens relativ sicherer Job... :-)

    AntwortenLöschen
  9. Anfangs habe ich auch gedacht, dass mir eine externe Festplatte reicht, aber als ich bei einen Kumpel sein NAS Gerät gesehen habe, musste ich mir doch eines anschaffen :-)

    AntwortenLöschen
  10. Für mich liegt der große Vorteil der NAS-Servern an den automatischen Backups - egal von welchen Gerät aus. Ein manuelles "Umstöpseln" der externen Festplatte ist damit nicht mehr nötig.

    AntwortenLöschen

Danke für die Gabe!