Sonntag, 17. Juni 2012

Meine innere Uhr…

…ist bald für 'n Arsch!

Wenn das so weitergeht, hab ich gar kein Zeitgefühl mehr…

  • Montag gab es Mittelschicht… von 12 Uhr 30 bis 21 Uhr 30…
  • Dienstag Frühschicht von 7 Uhr bis 16 uhr 15…
  • Mittwoch Frühschicht von 6 Uhr bis 15 Uhr 45…
  • Donnerstag Spätschicht… allerdings hellwach um 5 Uhr 10 morgens!!! Von 15 Uhr bis 24 Uhr gearbeitet…
  • Freitag Spätschicht von 12 Uhr bis 18 Uhr…
  • Samstag Frühschicht von 6 Uhr bis 12 Uhr…

Ich mag nicht mehr! Und weswegen das alles? Die neue Maschine ist da! Weil am Dienstag die faulen Azubis in der Schule hocken, durfte ich mit unserem Fahrer und Meister und Schlossern die alte Maschine abbauen… Öle abpumpen… Kühlwasser abpumpen… Werkzeuge ausbauen… und viel Schmodder beseitigen…

Mittwoch waren die Faulen zwar wieder da… aber man regte sich mehr darüber auf, als das sie hilfreich waren… Wenn man sieht, wie die mit einem Besen alleine umgehen… Und das soll unsere Zukunft sein? Die müssen erst einmal noch ein paar Jahre länger lernen…

Donnerstag wurde dann morgens die neue Maschine geliefert und die alte abgeholt… Anscheinend wurde aber vergessen zu überlegen, wo der neue Kühlwassertank hinkommen soll… Denn am Mittag wurde eifrig überlegt, wo das im leeren Zustand 600 Kilogramm schwere Teil stehen soll…

Dort ist es zu eng… Hier passt es eh nicht hin… Dann kam der Vorschlag das Teil auf eine Art Podest zu stellen… In 2 Metern Höhe! Das wurde dann am nächsten Tag vom Hersteller nicht empfohlen… Zu Gefährlich wegen Rücklauf des Kühlwassers… Immerhin passen da 900 Liter rein!

Nun hat man sich wohl geeinigt… ein kleines Podest… 20cm hoch… und ein kleiner Umbau des Schaltschranks der Kühlmittelanlage… Und dann passt es gerade so hinter die Maschine…

Nächsten Montag kommt ein Monteur… Mittwoch noch der 3 Meter Stangenlader… Und übernächste Woche eventuell könnte man dann den ersten Span fahren mit der kompletten Maschine…

Lustig wird es bestimmt… weil so weit wie ich nun mitbekommen habe, gibt es noch keinerlei Unterprogramme, welche den ganzen Ablauf mit dem Stangenlader steuern… Also wird das das erste sein, was wir schreiben müssen… Toll… Ich freu mich ja so… Mal sehen, vielleicht hilft der Typ der den Stangenlader einrichtet… Denn wenn da ein Fehler im Ablauf drin ist, kann es ordentlich rumpeln…

Warum gewinnen immer andere im Lotto?? Gut… vielleicht sollte ich mich nicht beschweren… wir haben ja gewonnen… aber mit 3 Richtigen kann ich mich leider noch nicht in Rente gehen…

Kommentare:

  1. Ah, willkommen im ganz normalen 3D-Tetris bei dem man versucht, einen Flugzeugträger in einer Garage zu parken.

    Das kommt mir alles sooo bekannt vor ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, hat sich mitlerweile gegeben... haben eine Lösung gefunden, um nicht alle Naselang in 2 Meter Höhe auf der Leiter den Kühlwasserstand zu kontrollieren... Dafür gibts andere Quälereien... Aber damit hab ich ja zum Glück nix zu tun... Ich sag immer nur, das geht nicht... Das auch nicht... Das sollte aber anders sein... Das ist doof... ^^

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa, alter, du hast ja tolle arbeitszeiten. ich wechsele zwar auch alle tage lang, aber nicht ganz so wild.

    Das Porblem mit falsch oder undurchdacht eingebauten neuen geräten hatten wir auch die letzte zeit. sehr nervig...

    AntwortenLöschen
  4. Uff...da würde ich zusammenbrechen, wenn ich solche Arbeitszeiten hätte. So ein durcheinander kann nicht gesund sein :-(

    AntwortenLöschen
  5. @MrLuzifer: Ja, früher hatte ich normale Früh-Spätschicht wechsel... und selten so ein hin und her... Selbst Samstags war dort "regelmäßiger" wechsel...

    @Piano: Momentan fühl ich mich auch etwas zerschlagen, wenn ich nach Hause komme... vor allem, wenn man dann noch im Stau steht wegen blöden Festivals in der Nähe... Hmpf...

    AntwortenLöschen

Danke für die Gabe!