Montag, 2. Juli 2012

Mir fällt kein Titel ein…

…aber egal…

Die Maschine läuft… fast… Erster Probelauf lief am Samstag kurz vor Feierabend… Für ein Produkt werden aktuell 4 Programme gebraucht… alle angepasst und umgeschrieben… Die Maschine rechnet so aktuell nix von alleine aus… Im Gegensatz zu der Vorgängermaschine…Naja… nun weiß ich wenigstens, warum die Käufer die alte Maschine als “Königsklasse” unter den Drehmaschinen bezeichnet hat…

Und heute kommt Chef aus dem Urlaub zurück… Bin auch gespannt, was er dazu sagen wird… Und ob er so bis jetzt zufrieden ist… Und wie die weiteren Pläne sind… Denn bis jetzt hieß es nur:

“Bring die erst mal zum laufen…”

Ok… Wie gesagt, bis auf ein paar Kleinigkeiten läuft sie… oder würde sie laufen… Denn bis jetzt kommen grad mal 2 Leute damit klar… Die anderen, welche sie dann im Serienbetrieb bedienen sollen, haben noch keinen blassen Schimmer, was alles auf sie zu kommt…

Ich hoffe dann auch, das die 10 bis 12 Stunden Schichten nun vorbei sind… Und das nächsten Samstag auch mal wieder frei ist für mich… Denn 3 Samstage hintereinander reichen mir, wenn ich die Wochentage dazwischen schon kaum zu Hause war…

Bilder folgen… später… wenn Maschine läuft und keiner grad da ist… Zwischenzeitlich hab ich von der Maschine schon geträumt… allerdings flogen kleine Borgschiffe im inneren herum…

Kommentare:

  1. naja dann werdet ihr erleben ob der chef eingeplant hat das ne neue maschine nicht gleich 100% bringt oder ob er geglaubt hat ds das ding 4 tage nach dem aufstellen 20% mehr reißt als die alte. :)

    irgendwann geht man am stock... aber so ist es halt mit arbeit, mit gehts nicht und ohne leider auch nicht.

    grüßle

    AntwortenLöschen
  2. @Herrhase: Chef war da... ^^ Und er glaubt nicht, das es so kompliziert ist, wie erzählt... Nicht, das er an unser können zweifelt, sondern eher an der Schulung. Somit soll evtl. noch einer direkt zu uns kommen... Naja... Egal... Maschine läuft nu... Sehr viel besser wird der das auch nich hinbekommen denke ich... Mal schaun, was er morgen erzählt... ^^

    AntwortenLöschen
  3. Was macht die Maschine denn genau? Oder was soll sie machen?

    AntwortenLöschen
  4. ist ne deluxe drehbank so wie sich das liest :)

    drehen kann sie sich nur am deluxe wird noch gefeilt.... mal so grob formuliert.

    läuft nach dem prinzip:
    mit der neuen software (etc.) wird alles besser, das sowas sich zu 98,7436335% nie direkt portieren lässt wird vom chef oder schlimmer noch von planern und controllern immer weggerechnet, plus die hie und da gemachten einsparungen am gesamtpaket summieren sich dann zu streß bei den mitarbeitern und unverständnis bei den schlipsis :)

    ps dieser beitrag wurde vom iphone über teamviewer auf meinem pc erstellt, nicht das das sinn macht aber ich wollt mal nerdig sein :)

    grüßle

    AntwortenLöschen
  5. @Piano: Hmm... also die Maschine dreht aus verschiedenen Materialen Werkstücke... Dabei kann sie auch fräsen... und 3 Meter lange Stangen verarbeiten... und die Fertig-Teile über ein Förderband auswerfen... Ich poste mal noch ein detailierteren Bericht... ^^

    @Herrhase: Ja... es soll eine Deluxe-Drehmaschine sein... Nur wenn ich eine einfache Nut auf der Mantelfläche fräsen will, muß ich erstmal das dicke Parameterhandbuch wälzen um in den Parametern ein gewisses Bit auf "1" zu stellen... Damit ändere ich Anfahrtswege und Wegfahrwege... toll... In dem Fall sind die Japaner bekloppt! Aber am Samstag kamen dann die ersten optischen guten Teile raus... bin gespannt, ob mein Kollege da weiter gemacht hat, oder ich den Rest auch noch machen darf... hmpf...
    Teamviewer... Ja, hab ich gestern benutzt, um meiner Mutter bei einem Problem zu helfen... Sehr nützliches und vor allem einfaches Tool! Funktioniert das denn gut, also die Steuerung über iPhone? :-)

    AntwortenLöschen
  6. mit der maschine ist es wie mit allem hightechkram, man muss verdammt viel einrichten und wissen und können, dann läufts von selbst.

    der analoge dreherfuchs mit geschultem auge schafft in der einrichtezeit schon gut was weg, da muss die neue ne weile laufen um die produktiviät zu übertreffen, aber dann irgendwann an punkt x macht sie nur noch + :)

    die zeit bis punkt x rechnet dir der clevere verkäufer natürlich kleinstmöglich.. :)


    also wenn man erstmal in ein textfenster gefunden hat gehts, ansonsten ist es eher brauchbar für monitoring. :) (gibts für android natürlich auch)

    mit dem ipad lässt es sich dann schon recht gut bedienen :)

    ich nutze es zum beispiel gerne um nach nem 500gb kopiervorgang den rechner vom büro aus runterzufahren etc.

    für lau ist es ein echt schniekes tool. haben es auch mal zur gameserveradministration benutzt wenn mal was gehangen hatte konnte man fix neu starten etc.

    gruß

    AntwortenLöschen
  7. @Herrhase: Ja, auf der Maschine sollen dann angeblich Aufträge ab 200 Stück laufen... aber ich glaub das noch nicht so richtig... ^^ Wir werden sehen, wenn evtl. vielleicht noch einer kommt, der uns da ein wenig besser schult, als das auf der Schulung direkt passiert ist...

    AntwortenLöschen

Danke für die Gabe!