Donnerstag, 30. Mai 2013

OP…

… überstanden… Gestern gegen 15 Uhr ging es plötzlich ziemlich schnell los… Was aber unnötig war… Die Schwester hetzte meine Frau so sehr, das sie noch mit dem schlimmen Bein umknickte und zum Glück dabei außer entsetzliche Schmerzen nichts passierte…

“Unten” war dann noch so viel Zeit, das sie mit dem Narkosearzt über seine Ausbildung und die ganzen Monitore und Gerätschaften plaudern konnten… Der “Tropf-Zugang” am Arm war auch viel zu lange drin schon… Die sagten unten der müsse alle 4 Tage erneuert werden… Bei ihr lag der schon seit Pfingsten drin! Sie fragten sie dann “Was sind das denn für zustände da oben??” Eine kleine Bestätigung, das wir uns da nix eingebildet haben… ;-)

Ja, und dann gegen 20 Uhr bekam ich endlich Nachricht… Und heute war sie schon mit Hilfe einer Schwester auf Toilette. Und außer dem Wundschmerz, welcher nix gegen das was vorher war ist sagte sie, ist alles gut… Noch etwas steif im Becken, aber Füße und Beine alles bewegbar und das Gefühl kommt auch wieder. Mal sehen, was der Arzt dann heute noch erzählt. Aber bis jetzt scheint da alles gut gegangen zu sein.

Und insgesamt beurteile ich das diesmal so, das ihre Bettnachbarin eine größere Hilfe für sie war, als alle Schwestern zusammen. Somit bekommt auch diesmal die ein kleines Präsent, und nicht irgendeine Kaffeeschlürfende Schwesternschaft… Die bekommen evtl. dann ein Rüffel, weil wir auf jeden Fall eine Beschwerde einreichen werden… Denn diese unnötige hetze und vor allem der viel zu lange liegende Zugang und noch ein Haufen “Kleinigkeiten” sind für einen Patienten, auch wenn er Kassenpatient ist!!!, nicht zumutbar!

Ich danke euch allen vielmals! Auch wenn wir uns eigentlich gar nicht kennen und nicht wissen, wer wer wirklich ist, helfen einem die kleinen Worte ein bisschen! Selbst wenn es “nur” Worte sind, helfen sie… Sie müssen nicht mal aus dem Herzen kommen, das hab ich neulich erst festgestellt. Damit mein ich das so, das man ja einem “Fremden” solch Worte meist weniger beherzt sagt, als wenn es einer aus der Familie oder ein bester Freund wäre… Die Welt wäre viel besser, wenn die Menschen mehr solch Worte geben würden…

Ich wünsche euch allen viel Glück bei euren Widrigkeiten des Lebens und stelle einfach mal ein kleinen Sack “Kraft” hin… wer mag, kann sich etwas nehmen davon… :-)

Kommentare:

  1. Schön zu hören! Dann mal weiterhin gute Genesung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @MrLuzifer: Danke Dir! Ist ausgerichtet... :-)

      Löschen
  2. Weiterhin gute Besserung an die Liebe Frau Elch und behalte deine Kraft, du hast sie momentan nötiger als ich! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Imperator: Danke ist auch ausgerichtet! Die Kraft, welche ich hier hinstell, ist übrig... Wobei ich sie nun wieder weggenommen hab... ;-)

      Löschen
  3. Vielen Dank für die guten Nachrichten! Ich lasse mal Grüße für Euch da und nehme mir ein bisschen aus dem Kraftsack, ich war nämlich wieder bei dem alten Mann... Alles bleibt schwierig! Drück die Elchin von mir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Chat Noir: Danke Dir auch! Grüße sind überbracht worden und gedrückt wurde vorerst vorsichtig auch... :-) Hoffe, der alte Mann macht nicht allzu viele Schwierigkeiten... Drück Dir die Daumen!

      Löschen
  4. Weiterhin gute und schnelle Genesung. Leider passieren solche mehr oder weniger kleinen Klöpse nicht nur bei Kassenpatienten !!, vermutlich ist es auch oftmals noch nicht mal Nachlässigkeit, der Sparzwang macht alles wohl sehr kompliziert. Trotzdem ist es ärgerlich und unnötig, vor allem deshalb, weil es auch immer mit Leiden verbunden ist. Also weiterhin alles Gute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @muhge: Dankeschön! Wurde ausgerichtet! :-) Ja, das liebe Geld... Mittlerweile haben wir auch von unserem Hausarzt erfahren, das im Krankenhaus zwar sehr gut an der Bandscheibe operiert werden kann, aber die Organisation drum herum chaotisch ist! Eine Portion Menschlichkeit, und alles wär schon viel besser... Naja...
      Danke dir! :-)

      Löschen
  5. Auch von mir Gute Besserung und Daumendrück auch für die Reha, aber das schafft ihr schon.

    LG Rotzlöffel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @rotzloeffel: Danke, ist aus ausgerichtet worden! :-) Und wir haben gelernt, das dies folgende eine AHB ist und keine Reha... Eine Anschluss-Heil-Behandlung... na, Hauptsache ihr wird weiter geholfen dort, auf die Beine zu kommen... Aktuell ist noch einiges ziemlich wackelig...

      Löschen
  6. Mr. Elch, jetzt bist Du 'umgewedelt' vor Freude ueber 'Einiges' in diesem Post; d.h.: bitte erst wieder aufstehen, bevor Du irgendwas weiter machen kannst! :-D

    GAAANZ liebe Gruesse an beide von Euch,
    G.
    (strahlt rundum - ohne Ohren dazwischen !)


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @G.: :D Ja das war schon ziemlich entlastend... Die Grüße sind angekommen und gerade noch extra hinterm Vorhang beantwortet worden... :-)
      Das rundherum grinsen ist was bayrisches oder? Hat mein Vater auch immer erzählt... "Wenn keine Ohren hättest, würdest rundherum grinsen." :D

      Löschen
  7. :-D :-D - jaaa, aber ich selbst scheine wohl mitunter sogar 'Doppel-Runden' zu schaffen. ;-)
    :-D

    Guuut, dass ich wenigstens kurze Aermel habe; waere sonst wohl zusaetzlich hierzu noch perfekte - wenn auch versehentliche - 'Boa constrictor' .

    Gaaanz liebe Gruesse an Euch beide (auch von GoeGa)
    G.

    Btw.: wir waren leider nicht 'ganz so gluecklich' wie Ihr = Du weisst schon! Wir reden spaeter drueber (wenn ich wieder reden kann!)

    AntwortenLöschen

Danke für die Gabe!